Missionarischer Gottesdienst am 21. Mai

Am 21. Mai um 10 Uhr wird Yesupadam bei uns einen missionarischen Gottesdienst gestalten.

Bereits im Mai und November 2016 war er bei uns. Dazu siehe folgende Beiträge:

Missionarischer Gottesdienst am 29. Mai

Bericht vom missionarischen Gottesdienst vom 29. Mai

Missionarischer Gottesdienst am 6. November

2

Über seine Person:

Als ein unberührbarer Dalit in einem armen, abgelegenen indischen Dorf aufgewachsen, wandte sich Yesupadam im Alter von 11 Jahren dem Kommunismus zu, um sich an einer Gesellschaft zu rächen, die ihn ablehnte und hasste. 13 Jahre lang lebte er als ein Atheist und Alkoholiker und sein Alltag war bestimmt von Gewalt, Rebellion und kommunistischen Banden. Er lehnte das Christentum, das sein Vater angenommen hatte, nachdem er das Evangelium von einem kanadischen, baptistischen Missionar gehört hatte, als eine westliche Religion ab.

Am 26. Januar 1976 hatte Yesupadam jedoch eine Begegnung mit Jesus. Er sah Jesu Augen und die Form eines Mannes, der an einem Kreuz hing und von dessen mit Nägeln durchbohrten Händen Blutstropfen auf die Erde fielen. Jesus sprach zu ihm mit einer hörbaren Stimme: Sohn, all das habe ich für dich getan. Was wirst du für mich tun? Von einem Augenblick auf den nächsten bekehrt und komplett verändert, antwortete Yesupadam:

Jetzt weiß ich, dass du Gott bist. Bis zu meinem letzten Atemzug werde ich an dich glauben und meinem Volk erzählen, dass du Gott bist.

Von diesem Zeitpunkt an hat Yesupadam sein Leben leidenschaftlich dieser Mission gewidmet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen