Bericht vom prophetischen Seminar mit Francois Botes

Wir hatten im Mai ein prophetisches Seminar mit Francois Botes.

Hier sind nun einige Bilder sowie Erfahrungsberichte.

Der erste stammt von Karin Grünvogel.

Am 18. und 19 Mai 2016 fand in der Christuskirche in Lemke ein Prophetie- Seminar mit Francois Botes statt.

Gottes Wort in einer solchen Frische und Fröhlichkeit zu hören ist schon ein Segen an sich. Sehr nachhaltig wird mir die Geschichte mit Laban, Lea, Rahel und Jakob im Gedächtnis bleiben! Es ist die Freude an Gottes Wort, die Francois in sich trägt  und auf mich übertragen hat.
Die Freude am Herrn ist eure Stärke!  Das konnte ich an diesen Abenden neu für mich “fest machen”!
Er spricht und singt in Bildern. Das ist wunderbar und erfrischend “anders”!
Ich habe die Stunden sehr genossen und freue mich mit den Menschen, denen Francois etwas prophezeien konnte.
Danke, dass ihr ihn eingeladen habt!

 

 

Der Bericht von Lydia und Wilfried Kruska umfasst folgendes:

Am 18. und 19 Mai 2016 fand in der Christuskirche in Lemke ein Seminar mit Francois Botes statt, an dem wir als Gäste teilnehmen durften.
Bereits die Anbetung zu Beginn der beiden Abende war eine sehr gelungene und gesegnete Einleitung und Hinführung zu den Themen der beiden Abende.
Francois Botes sprach am ersten Abend u.a. über die Ebenen der Prophetie und am zweiten Abend machte er allen Anwesenden sehr viel Mut, mit Prophetien umzugehen und sie immer wieder anzuschauen. Anhand der beiden Frauen Jakobs, Lea und Rahel (1. Mose 29), erklärte uns Francois, was es heißt, eine Prophetie zu haben, mit ihr umzugehen und vor allem Zeiten der Müdigkeit, Kraftlosigkeit, ja auch der Ausweglosigkeit zu durchleben und immer wieder das Bild der Prophetie anzuschauen. Dabei wurde uns sehr deutlich, dass es für jede Prophetie wichtig ist

  • Gott zu sehen,
  • Gott zu hören,
  • mit Gott eins zu sein,
  • Gott zu preisen.

Der Höhepunkt der beiden Abende war dann die Anbetung, verbunden mit teilweise persönlichen Prophetienen und Segnungen.
Wir waren sehr beeindruckt und sind sehr dankbar, an diesem Seminar teilgenommen zu haben. Gott hat uns und auch die beiden Gäste, die uns begleiteten, gesegnet.

 

 

Karin Freye beschreibt ihre Eindrücke wie folgt:

Für die Christuskirche war es eine große Freude und Bereicherung an zwei Abenden Francois Botes begrüßen zu dürfen.

Francois hat eine außergewöhnliche prophetische Gabe und gibt seine Eindrücke in Gesang und mittels seinem großem musikalischen Talent auf dem Klavier wieder.
Dies zu erleben war sehr berührend.

Außerdem diente er uns mit Gottes Wort in einer Lebendigkeit und seinem feinen Humor, der uns und die Gäste begeisterte. Francois erläuterte die verschiedenen Aspekte der Prophetie: Den Geist der Prophetie, die Gabe und den Dienst der Prophetie.
Am nächsten Abend ging er auf die Frage ein „Warum dauert es so lange bis Verheißungen eintreffen?“ Wir wurden mit hinein genommen in die Geschichte aus 1.Mose 29, ab Vers 16 und erfuhren spannendes über Rahel und Lea. Unter anderem zeigt uns Leas Leben, das gerade in schwierigen Zeiten ( Lea bedeutet auf hebräisch “das, was uns müde macht” ) Gott uns zu IHM zurüstet und unseren Charakter formt.

Das Seminar und die wunderbare Anbetungszeit haben uns mit Gottes Gegenwart gestärkt und ermutigt.

Wer neugierig auf die Seminarabende geworden ist, kann an der Technik in der Christuskirche einen Mitschnitt erhalten.

 

 



	

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen